Baderegeln für eine gesundes Saunabad

Hören Sie auf Ihren Körper

M├Ądchen in der Sauna

Baderegeln für einen gesunden und erholsamen Saunabesuch.

  • Nehmen Sie sich Zeit. Rechnen Sie mit mindestens zwei Stunden Aufenthalt im Saunabereich.
  • Reinigen Sie sich und trocknen Sie sich wieder gut ab, vor betreten der Sauna.
  • Nehmen Sie zwei Handtücher. Eines zum abtrocknen und ein besonders großes Saunatuch als Sitz und Liegeunterlage
  • Hören Sie auf die Signale des Körpers. Nicht wer am meisten leidet hat den größten Erfolg. Bleiben Sie 10 - 15 Minuten in der Sauna. Solange Sie sich wohl fühlen.
  • Ruhe ist so schön. Schließen Sie die Augen, hören Sie in sich hinein. Reden können Sie bei der Arbeit wieder genug.
  • Legen Sie sich entspannt auf die obere Bank, wenn es der Platz erlaubt. Beim liegen ist der gesamte Körper in der gleichen Temperatur und wird schonend aufgeheizt. Nach 10 - 15 Minuten betägt die Körpertemperatur ca. 38- 38,5 Grad C, ist also im Fieberbereich.
  • Vor dem Verlassen der Sauna setzen Sie sich 2 - 3 Minuten aufrecht, um den Kreislauf zu stabilisieren.
  • Nicht essen und auch nicht trinken während und zwischen den Saunagängen ( 2 - 3 mal 15 Minuten aufheizen ) Trinken Sie vorher genügend Mineralwasser.
  • Nach dem letzten Saunagang wieder kräftig nachtrinken um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen.
  • Erhitzt aus der Sauna geht’s in die frische Luft, wenige Minuten, noch immer erhitzt unter die Schwalldusche (sanfter ist der Kneippschlauch) eventuell auch in ein Tauchbecken.
  • Abtrocknen und in die Ruheliege. Ideal sind Gesundheitsliegen, bei denen man die Füße hoch legen kann. Ruhen Sie solange Sie wollen, dann zum nächsten Durchgang.
  • Ein warmes Fußbad hilft gegen kalte Füße, vor dem Saunabad und während der Ruhepausen.